Erreger

Beim Katzenschnupfen handelt es sich um einen Symptomkomplex, an dem unterschiedliche Erreger beteiligt sein können und in der Mehrzahl der Fälle es auch sind. Sie begünstigen sich dabei gegenseitig, weshalb Atemwegserkrankungen bei der Katze stets als multifaktorielle Geschehen betrachtet werden sollten.

Die Erreger werden in so genannte primär und sekundär pathogene (krankmachende) Krankheitserreger eingeteilt. Primär pathogene Krankheitserreger können - im Gegenteil zu den sekundär pathogenen Erregern - alleine Krankheitssymptome bei den infizierten Tieren hervorrufen. Sekundär pathogene Erreger bedürfen dazu die „Hilfe“ weiterer Erreger oder Faktoren.

Primär pathogene Erreger des Katzenschnupfenkomplexes sind:

"Für das Krankheitsbild Katzenschnupfen sind in der Regel mehrere Erreger verantwortlich."
Die Übertragung erfolgt in erster Linie durch Versprühen von infektiösen Körperflüssigkeiten durch Niesen oder Husten, also als Tröpfcheninfektion. Weiterhin ist aber auch eine Infektion durch direkten Kontakt von Tier zu Tier möglich.