Behandlung

Neben allgemeinen Maßnahmen sollte bei Katzen mit Erkrankungen der oberen Atemwege eine antibiotische Behandlung erwogen werden. Die vollständige Elimination gelingt aber häufig trotz antibiotischer Therapie nicht. Es gibt zunehmend Anhaltspunkte dafür, dass Resistenzen gegenüber bestimmten Antibiotika vorliegen.

Außer der Behandlung mit Antibiotika ist das regelmäßige Entfernen von Augen- und Nasensekreten bei Katzen eine wichtige krankenpflegerische Maßnahme.

Weiterhin tragen gute Managementpraxis in Katzenpensionen und Katzenzuchten (insbesondere eine gute hygienische Praxis und die Reduktion von Stress bei den Katzen) erheblich zur Abheilung, aber auch zur Prävention von Erkrankungen der oberen Atemwege der Katze bei. Eine andere Möglichkeit ist das Entfernen von chronisch-infizierten Katzen aus der jeweiligen Katzenhaltung.